ÜBERRASCHENDE, PRAGMATISCHE IDEE

Im letzten Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss stand die finale Planbeschlussfassung für den neuen LIDL-Markt bei famila auf der Tagesordnung. Aber da stimmte was nicht in den Plänen des Discounters, der nach so kurzer Zeit schon wieder erneuert wird, weil offensichtlich so gar nicht vorausschauend gebaut worden war.

   Mehr »

Mahnwache zur Reichspogromnacht

NIE WIEDER IST JETZT ... denn JETZT, 85 Jahre nach der Reichspogromnacht der Nazis, wenige Tage nach den Angriffen der Terroristen auf Israel, angesichts von Hass-Rufen und Todesdrohungen gegen Jüdinnen und Juden auf Demonstrationen, war die Zeit, für NIE WIEDER Antisemitismus zu demonstrieren. Ca. 130 Menschen kamen dazu auf den Eutiner Marktplatz. Danke!

   Mehr »

Stellungnahme zur Schule am Kleinen See

Mit großer Verwunderung haben wir Grüne die unsachlichen Äußerungen der CDU gegen die Entscheidung von Grünen, SPD, FW und Bündnis Eutin zur Neuplanung für die Schule Am Kleinen See zur Kenntnis genommen.

   Mehr »

Stammtisch zum Nationalpark Ostsee am 19.10.

Am kommenden Donnerstag ist der nächste Stammtisch - zum dem natürlich auch Nicht-Mitglieder herzlich willkommen sind! Dieses Mal haben wir einen Gast, der sich natürlicherweise sehr gut mit dem Thema Nationalpark Ostsee auskennt: Falko Siering ist Kreisvorstandsmitglied in Ostholstein, Landesparteitags-Deligierter, Kreistagsmitglied Ostholstein, Ausschussmitglied und Ortsverbandssprecher auf Fehmarn, besonders befasst mit den Themen Energie, Landwirtschaft und Tourismus.

Falko wird also da sein, Impulse geben, Fragen beantworten, diskutieren ...

Kommt am 19.10. um 19:00 Uhr ins Riemannhaus in Eutin im Jungfernstieg!


Tribünen-Bau geht gut voran

Es ist nicht immer nur Schwieriges zu berichten: Der Bau der Festspiel-Tribüne - die ja, nebenbei gesagt, mehr als eine Ansammlung von Sitzplätzen sein wird - läuft besser als gedacht! Er ist sogar ein paar Tage vor dem Zeitplan. Das wurde bei der "Grundsteinlegung" (bislang sprach man nur von der Fundamentierung) mit Architekt, Bürgermeister und den Festspielen verkündet. Drückt mit uns die Daumen für weiterhin gutes Bauwetter. Natürlich waren die GRÜNEN auch bei diesem Termin vertreten, einer von den Terminen, die nicht anstrengend und kontrovers waren ;-}


Neuigkeiten aus der Stadtvertretung

Die Sitzung der Stadtvertretung am 27. September stand ganz im Zeichen des drohendenen eklatanten Missverhältnisses zwischen Einnahmen und Ausgaben der Stadt Eutin in den kommenden Jahren. Schon zu Beginn wussten wir, dass am Ende des Abends einige Menschen enttäuscht, verärgert, wütend sein würden. Doch wir können nachfolgenden Generationen nicht komplette Handlungsunfähigkeit aufbürden, weil Eutins Schuldenstand keinerlei Ausgaben ermöglicht. Andere Parteien änderten übrigens ihre Auffassung in dieser Sache während der Sitzung komplett.

   Mehr »

Ab sofort regelmäßiger GRÜNER Stammtisch

Jeden 3. Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr treffen sich Interessierte - egal ob Parteimitglied oder nicht! - zum Klönen und Diskutieren grüner Themen im Riemannhaus am Jungfernstieg, unten im Kneipenraum. Geplant ist aber mehr als nur sich zu treffen.

Nächste Termine: 21.09, 19.10., 16.11. (ggf. auch Jahres-Mitgliederversammlung), 21.12.

   Mehr »

Kommt zur Parkplatz-Demo am 15.09.

Parkplatz oder Picknick-Platz? Am kommenden Freitag, den 15. September ist Klima-Protest-Tag. In Eutin ist von 14-18 Uhr in der Stolberg-Straße das Thema Verkehr im Fokus:

   Mehr »

Mut zur Flächensparsamkeit nur bei GRÜNEN

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt am 7. September brachte es an den Tag: Die Eutiner Grünen stehen leider alleine da mit ihrer Forderung nach Flächensparsamkeit. Alle anderen Fraktionen glauben weiter an die Wachstumsideologie.

   Mehr »

Ein großes Eutiner Thema

Die erste "echte" Sitzungswoche nach den Kommunalwahlen und nach der Sommerpause begann mit einem für Eutin enorm wichtigen Thema - der neuen Festspiel-Tribüne.

   Mehr »

Ein Super-Ergebnis!

Bei der Kommunalwahl am 14. Mai sind wir zweitstärkste Kraft in Eutin geworden! Wir konnten im Traum nicht mit 26,0% und damit fast 7% mehr als 2018 rechnen - welche Freude! Wir danken allen, die uns gewählt haben - ein Vertrauensvorschuss, den wir sehr ernst nehmen.

   Mehr »

Weniger wäre mehr

Mann/Frau kann es auch übertreiben. Denn eigentlich sollte doch die Gruppierung am Besten abschneiden, die mit Inhalt überzeugen kann. Wir GRÜNEN haben es deshalb bei 75 Doppelplakate belassen. Und die sind aus recycelbarer Pappe, statt wie bei vielen anderen aus Hohlkammer-Plastik.

   Mehr »


Trefft uns am Markt

Seit dem 22. April trefft ihr uns alle vier Samstage bis zu Wahl am Wochenmarkt. Kommt vorbei!

   Mehr »

Unser Wahlprogramm 2023

Die Eutiner GRÜNEN haben gemeinsam diskutiert und die Leitplanken ihrer Politik für die kommende Legislaturperiode (und darüber hinaus) beschlossen. Das Papier liegt auch in einer Version in einfacher Sprache vor, damit es ebenso Menschen mit Lernschwierigkeiten, leichten demenziellen Erscheinungen oder mit anderen Muttersprachen verstehen können.

Unser Wahlprogramm in einfacher Sprache

Unser Wahlprogramm in schwerer Sprache


Sie kandidieren zur Wahl 2023

Am 26. Januar haben die Mitglieder des GRÜNEN-Ortsverbandes Eutin ihr Personal für die Kommunalwahl am 14. Mai 2023 gewählt: Wir haben 18 Listen- und 14 Wahlbezirks-Kandidat*innen aufstellen können. Besonders freut uns, dass die Liste so vielfältig besetzt ist: Mit 5 Frauen und 13 Männern gehen wir an den Start, mit jungen und erfahrenen Menschen, mit Neulingen und alten Has*innen, aus allen Ortsteilen unserer Stadt und mit verschiedensten Hintergründen.

Mit großem Dank verabschieden wir Christiane Balzer und Annette Granzin, die jahrelang für uns GRÜNE die Eutiner Politik maßgeblich mitgestaltet haben. DANKE, DANKE, DANKE!

Hier findet ihr die GRÜNEN Kandidat*innen


Fasaneninsel für die Natur gerettet

Die Stadtvertretung hat beschlossen, das städtische Vorkaufsrecht für die Fasaneninsel nicht mehr zu verfolgen und auf die Fortführung des Berufungsverfahrens zu verzichten. Die Insel bleibt im Besitz einer Familie. Damit kann die Insel bleiben, was sie ist: Ein wertvolles Stück Natur, das sich frei und ungestört weiter entwickeln darf. Wir Grüne sind erleichtert und hoch zufrieden.

   Mehr »

Wir unterstützen Rad-Initiative

Im Bauausschuss am 18.Januar 2023 standen 3 Anträge aus dem Mobilitätsbeirat für einen besseren Radverkehr auf der Tagesordnung.

1. Es wurde beschlossen, dass zentrumsnah ein geeigneter Parkplatz für Lastenräder ausgewiesen wird. Wir Grüne sind dafür, nicht nur einen Parkplatz auszuweisen, sondern überall an den Stellen, wo Menschen mit Lastenrädern es brauchen. Wir haben auch dafür plädiert, mit Supermarkt-Betreibern zu sprechen, damit man dort sein Lastenrad gut abstellen kann. Zum Glück setzte die FDP sich nicht durch, die wie immer Gefahr für PKW-Stellplätze witterte.

2. Es wurde beschlossen, ein „Überholverbot einspuriger Fahrzeuge“ in beide Richtungen für die Riemannstraße zwischen Schwimmhallenkreisel und Voßplatz beim Kreis OH zu beantragen.Wenn der Kreis es genehmigt, erreichen wir damit mehr Sicherheit für Radfahrer*innen im engsten Teil der Riemannstraße. Dort ist es bisher häufig so, dass PKW versuchen, noch schnell vorbeizukommen, bevor parkende Autos im Weg sind. Das führt oft dazu, dass mensch sich als Radfahrer*in massiv bedrängt fühlt, weil die PKW ganz dicht von hinten heranfahren. Mit einem Überholverbot würde sich die Situation entspannen.

3. Es wurde beschlossen, die Aufstellung eines Grünpfeils nur für Radfahrer*innen zu prüfen. Das ist erst mal nur ein Prüfauftrag. Wir Grüne können uns diesen Grünpfeil an vielen Stellen im Stadtgebiet vorstellen, z.B. von der Elisabethstraße nach rechts in die Lübsche Koppel. Damit müssten Radler*innen nicht mehr an der Ampel warten und könnten gefahrlos und schnell weiterkommen. So soll es sein! Die Möglichkeit ist da, weil es für ganz Deutschland dies Verkehrszeichen neu gibt. Jetzt muss die Genehmigungsbehörde nur den guten Willen haben, es in Eutin auch einzuführen.


Unsere Fraktionsvorsitzende Zum Jahres-Start

Unsere Fraktionsvorsitzende, Monika Obieray, hat zu einer Liste von Fragen, die die Redakteurin des Ostholsteiner Anzeigers, Constanze Emde, an Sie stellte, ausführlich geantwortet.

Besonderes Anliegen war ihr die möglichst rasche Umsetzung des Klimaschutzkonzept der Stadt Eutin bei allen Planungen mit dem Ziel einer klimafreundlichen Zukunft.

Den ganzen Artikel aus der OHZ können Sie hier lesen.

 

 


Glückwunsch, Sven!

 

... zur gewonnenen Bürgermeisterwahl bei uns in Eutin !! Wir sind stolz, mit dir und für dich gekämpft und fantastische 59,7% erzielt zu haben.

Das doch klare Ergebnis wird sicher Ansporn sein, in einem fairen und sachlichen Miteinander das Beste für alle Eutiner*innen zu erreichen.

Wir ziehen vor dem unterlegenen Mitbewerber SASCHA CLASEN den Hut, danken für den fairen Wahlkampf und wünschen auch ihm alles Gute.

Der Familie von Sven wünschen wir, dass sie auch mit weniger Sven ein gutes und liebevolles gemeinsames Leben haben werden.

WILLKOMMEN ZURÜCK IN EUTIN !!!

 


Gaskrise Eutin - GRÜNER Antrag

Die grüne Fraktion in der Eutiner Stadtvertretung hat eine umfangreiche Anfrage zur Gaskrise an die Verwaltung formuliert. Wie alle Verwaltungen ist auch Eutin gehalten, sich auf die Gasknappheit im Winter so schnell wie möglich vorzubereiten und einen Maßnahmenplan vorzulegen, damit das Einsparziel von 20% erreicht werden kann. Dieser Antrag wurde allen lokalen Zeitungsredaktionen übersandt.
Uns Grünen geht es darum zu erfahren und sicher zu stellen, dass im öffentlichen Bereich wirklich alle Sparmöglichkeiten bei Gas und Strom ausgereizt werden. Jede eingesparte Kilowattstunde entlastet die Bürgerinnen und Bürger.
Außerdem wollen wir erreichen, dass die Stadt aktiv wird, um Menschen zur Seite zu stehen, die ihre Gas- und Stromrechnung möglicherweise bald nicht mehr bezahlen können. Die Stadtwerke tun schon viel, aber es ist Aufgabe der Stadt, sich um die Notlage der Menschen direkt zu kümmern.


Erstmals GRÜNER Bürgermeister-Kandidat

 

Am 09.06.2022 wurde Sven Radestock von der Mittgliederversammlung des Ortsverbandes BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zum Bürgermeisterkandidaten in Eutin aufgestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier


GRÜNER Vorstoß zur Eutiner Fernverkehrs-Auskunft

 

Bereits einen Tag nach Aussendung des Antrages der Grünen zum Thema "Fernverkehrsreiseauskunft im Eutiner Bahnhof" ist im OHA ein ausführlicher Artikel zu unserer Anfrage erschienen.

Christian Martens


GRÜNE wollen Bahnauskunft in Eutin erhalten

 

Im Bauausschuss am 9.3.2022 wurde unter Top 8 die Erwiderung Stellungnahme Landesweiter Nahverkehrsplan (LNVP) behandelt.

Das Protokoll weist aus, dass die Grünen darauf aufmerksam gemacht haben, dass nach der Erwiderung (Auszug S.523 s.u.) Eutin nur noch eine Nahverkehrsauskunft im Bahnhof behalten soll. Die bisherige Fernverkehrsauskunft soll entfallen. Der Bürgermeister sagte zu, dem nachzugehen.

Die Grünen fragen:

1. In welcher Form ist der Tatsache nachgegangen worden, dass Eutin seine Fernauskunft Bahn verlieren soll? Welche Antwort liegt vor?

2. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung, die Fernauskunft für die Kreisstadt Eutin zu erhalten?

Den vollständigen Antrag mit  protokollierten Erwiderungen im Ausschuss finden Sie hier!

 


GRÜNE Anfrage zum Wohnungsbau schafft Klarheit

 

Die Grünen Eutin nutzen seit Jahren jede Gelegenheit, um endlich dem Wohnungsmangel in Eutin wirksam zu begegnen. Gleichzeitig suchen wir Wege und Mittel zu einem sparsamen Flächenverbrauch.

Umso wichtiger ist es, dass die Stadt Eutin genau darüber Statistik führt, auf welchen Grundstücken in Eutin neu gebaut oder welche bestehenden Gebäude umgewidmet werden. Aufgrund der Übersichtstabellen, die die Verwaltung regelmäßig vorlegt, haben die Grünen schon länger den Eindruck, dass in Eutin viel mehr gebaut wird, als die Stadt bisher offiziell ausweist.

Deshalb haben wir die unten stehende Anfrage gestellt, um Genaueres zu erfahren.

Wie man aus der Niederschrift des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt vom 16.3.22 (siehe unten) erkennen kann, hatten wir mit unserer Vermutung recht: Bisher waren die Angaben sehr lückenhaft, und die Stadt wird ab 1.1.22 eine bessere Darstellung vornehmen.

Das ist ein grüner Erfolg, denn ab sofort wird die Wohnungsbauentwicklung in Eutin sehr viel zuverlässiger dargestellt als bisher. Fehlentscheidungen für die Zukunft können besser vermieden werden.

Für weitere Informationen bitte auf die Überschrift klicken.

 

 

   Mehr »

Nach oben


Grüne Positionen in der Stadtvertretung am 8.12.2021

In der Stadtvertretung am 8.12.2021 wurden viele Grundsatzbeschlüsse gefasst, die uns 2021 über Monate schon in den Ausschüssen beschäftigt haben.

Unsere wichtigsten grünen Positionen im Einzelnen:

(Durch Anklicken der Überschrift werden die vollständigen Inhalte angezeigt.)

Wilhelm-Wisser-Schule

Ausschussbesetzung

Gleichstellungsbeauftragte

Aufsichtsrat Eutin Tourismus GmbH

Sanierung Waldeck

Grundschule am Kleinen See

Neue Freilichttribüne

Haushalt 2022

   Mehr »

Es war im OHA zu lesen: „Test für die Fußgängerzone“

 

Die Grünen stellten im Dezember 2020 den Prüfauftrag auf Beruhigung des Rosengartens, weil schon wenige Wochen nach Eröffnung klar war, dass zu viele Autofahrer*innen parken, wo sie wollen und Fußgänger und Radfahrer*innen gefährden. Erst als die SPD mit ihrem Antrag nachhakte, kam das Thema endlich in den Ausschuss. Dort stellte sich heraus, dass die Grünen mit ihrem Prüfauftrag Recht hatten: Die Kreisverkehrsbehörde lehnte den ersten Vorschlag der Verwaltung ab. Auf Drängen der Grünen im Ausschuss wird der Prüfauftrag fortgesetzt. Es muss heutzutage möglich sein, dass eine Stadt ihre Innenstadt beruhigen kann, wenn sie das möchte - und der Wille ist bei allen Fraktionen da. Wir Grüne fordern schon lange die Verkehrsberuhigung der gesamten Innenstadt und wir bleiben dran.

Monika Obieray

 

OHA vom 24.08.2021: „Muss die Geschichte umgeschrieben werden?“

 

Die Grünen sind die einzige Fraktion in Eutin, die sich immer gegen den Erwerb und die touristische Nutzung der Fasaneninsel ausgesprochen hat. Wir haben immer gesagt, dass es dort keine historischen Überbleibsel gibt, die eine touristische Nutzung rechtfertigen. Außerdem ist die Insel so klein, dass sie schon durch kleine Besucherzahlen leicht zertrampelt werden kann. Man mag sich nicht vorstellen, wie es dort nach einer illegalen Party aussieht, die die Stadt kaum verhindern kann, wenn der Zugang über die Brücke erst einmal geöffnet ist.

Wir danken der Familie Petzold, dass sie mit ihren historischen Recherchen unsere Überzeugung untermauert. Die Fasaneninsel ist nicht die „Wiege Eutins“. Sie ist Teil des Gartendenkmals Schlossgarten und sollte auch so behandelt werden.

Monika Obieray

 

Klare Regeln für die Gastronomie auf dem Eutiner Markt

 

Die überdimensionierten Außengastronomie-Pläne des Brauhauses führten bei den Gastronomen am Eutiner Marktplatz zu sehr viel Verärgerung. Sie wurden nicht informiert und waren in großer Sorge, benachteiligt zu werden.

Die Grünen nahmen das zum Anlass, um klare, faire Regeln für die gesamte Außengastronomie am Marktplatz zu fordern. Die Verwaltung sollte dafür ein Konzept in Form einer gut verständlichen Übersicht erstellen.

Leider gab es dafür bei der Ausschussberatung keine Mehrheit. CDU, FDP und FWE stimmten dagegen. Auch die Verwaltung sah kein Problem darin, dass nun weiterhin mindestens 4 verschiedene Satzungen und Gestaltungsregeln gelten und die Gastronomen mit diesem Bürokratie-Wust auf sich allein gestellt sind.

Wir Grüne können das nicht nachvollziehen. Gleiches Recht für alle und klare Regeln - das sollte doch selbstverständlich sein!

Monika Obieray

 

Bitte unterstützt uns an den Infoständen zur BT-Wahl

Liebe Eutiner Grüne,

in knapp sieben Wochen findet die Bundestagswahl statt und der Wahlkampf nimmt langsam Fahrt auf!!

Die Wahlplakate in Eutin werden zentral vom Kreisverband aufgestellt, sodass hier für uns keine Arbeit ansteht.

Wir haben aber für drei Samstage im September (11., 18., 25.) Wahlkampf-Infostände auf dem Eutiner Markt angemeldet.
In der Zeit von jeweils 9 Uhr bis 13 Uhr werden wir hoffentlich mit vielen EutinerInnen ins Gespräch kommen und vielleicht den einen oder die andere überzeugen können, am 26. September Grün zu wählen.

Für die Infostände benötigen wir eure Unterstützung. Wer sich daran beteiligen möchte, den bitten wir, uns eine kurze Mail zu schicken. Wir werden uns dann mit euch in Verbindung setzen, um die Einzelheiten zu klären.

Zur Vorbereitung auf hoffentlich zahlreiche Diskussionen mit Eutiner BürgerInnen erhaltet ihr anliegend einen Link, um schon einmal einen Blick in das Wahlprogramm der Grünen werfen zu können.

https://www.gruene.de/artikel/wahlprogramm-zur-bundestagswahl-2021


Grüne Grüße

Annette, Lars und Volker

Information der Mitglieder des Ortsverbandes

Im vergangenen Jahr vor Ausbruch der Pandemie hatten wir uns im Vorstand überlegt, regelmäßige informelle Treffen für OV-Mitglieder und interessierte Bürger*innen anzubieten, in denen über die politischen Entwicklungen diskutiert und sich ausgetauscht werden kann.

Da es aktuell schwierig ist, derartige Präsenzveranstaltungen durchzuführen, wollen wir euch die Möglichkeit geben, euch im Rahmen einer Videokonferenz über die aktuelle Arbeit der Fraktion und des Ortsverbandes zu informieren und auszutauschen.

Wir laden euch daher ein, am

                             Montag, den 15. März 2021 um 19:00 Uhr

an einer Videokonferenz teilzunehmen. Einfach auf den folgenden Link klicken und ihr sei dabei.

                           https://konferenz.netzbegruenung.de/GrüneOVEutin

Wir hoffen, möglichst viele von euch an diesem Abend begrüßen zu können!

Grüne Grüße
Annette, Lars und Volker

 

 

Zukünftiger Flächenverbrauch in Eutin - Die Grünen wollen sparsamen Umgang und innovative Konzepte

 

In der Sitzung der Stadtvertretung am 10.3.2021 wurde ein Flächenkonzept verabschiedet, das als Grundlage für alle städtischen Planungen der nächsten 10-15 Jahre dient. Die Eutiner Grünen sehen das Konzept sehr kritisch, weil es nicht vom Gedanken der Flächensparsamkeit geleitet ist.

Bei der Abstimmung bekamen wir nur Unterstützung von der FW. Alle anderen Fraktionen wollten das Problem nicht erkennen.

Monika Obieray

 

 

Nach oben

Max-Planck-Lüftungssystem für Fissauer Klassenräume - Die Grünen wünschen sich schnellen Einbau

 

Die Grünen haben der Elterninitiative von Anfang an offen gegenübergestanden und sich dafür eingesetzt, dass positiv lösungsorientiert geprüft wird, wie man ein Pilotvorhaben hinkriegen kann.

In der zweiten Ausschusssitzung kam der Durchbruch. Dank der intensiven Aufklärungsarbeit und Hartnäckigkeit der Elterninitiative kann es nun losgehen. Grüne und CDU einigten sich auf einen gemeinsamen Antrag, der einstimmig angenommen wurde.

Die Verwaltung will die Kosten und den fachmännischen Einbau übernehmen und die Kinder bekommen frische Luft.

Wenn das ein Erfolg wird, wollen wir auch die anderen Schulen ausstatten, bei denen das System möglich ist. Die Grundschule an der Blauen Lehmkuhle hat ihr eigenes Lüftungssystem und ist nicht betroffen.

 Monika Obieray

Naturräume und Artenvielfalt erhalten!

 

In der Sitzung der Stadtvertretung am 17.Feb.2021 wurde über die räumliche Zukunft Eutins beraten.

Erstmals schreibt die Landesregierung vor, dass der Flächenverbrauch in ganz SH in den nächsten 10 Jahren nicht über 1,3 ha/Tag betragen darf und dann sogar noch weiter sinken muss.

Da es schon lange grüne Position ist, dass wir Naturräume und Artenvielfalt erhalten und mit Siedlungsflächen sehr sparsam umgehen müssen, haben wir uns sehr kritisch zur Stellungnahme der Stadt geäußert, die mit dem Argument der Planungshoheit die gewaltige Fläche von 170 ha als Potenzialflächen ausweisen will. Das führte zu einer sehr kontroversen Auseinandersetzung. CDU, SPD und FWE ließen nicht erkennen, dass sie es mit Flächensparsamkeit ernst meinen.

Wir Grüne bleiben an dem Thema dran.

 Monika Obieray

Eutiner Grüne beziehen Stellung zur innerstädtischen Nachverdichtung

 

Das Kleingartengelände an der Blauen Lehmkuhle soll bebaut werden, der Aufstellungsbeschluss für den B-Plan 146 ist gefasst. Die Grünen sprechen sich strikt dagegen aus, dies „Sahnegrundstück“ nur mit Einzelhäusern zu bebauen.

Wir haben im Stadtentwicklungsausschuss angeregt, dass entsprechende Vorentwürfe gemacht und dem Ausschuss vorgelegt werden.

Es geht uns dabei nicht nur um flächensparendes Bauen, sondern vor allem darum, dass gemeinsames Wohnen für alte und junge Menschen, für Familien und Einzelpersonen möglich wird. Modelle, wie das umgesetzt werden kann, gibt es in Schleswig-Holstein inzwischen an vielen Orten. Es ist aber auch klar, dass die Investoren dabei Beratung und Unterstützung brauchen werden.


Monika Obieray

 

Veröffentlichte Pressemitteilung der Grüne Eutin im OHA

Nur GRÜNE und eine Stimme der FDP für die Kommunale Klimapartnerschaft

 

Erstaunt und verärgert mussten wir erleben, dass der TOP Kommunale Klimapartnerschaft mit den Stimmen der CDU, der SPD, der Freien Wähler Gemeinschaft Eutin, der Freien Wähler und einer Stimme der FDP von der Tagesordnung der Stadtvertretung am 23.9.2020 genommen wurde.

Durch die Absetzung von der Tagesordnung war es uns nicht möglich, diesen Redebeitrag zu halten, wir möchten diesen der Öffentlichkeit aber nicht vorenthalten.

Hier finden Sie den geplanten Redebeitrag mit drei zusätzlichen Seiten mit Erläuterungen.

Ralf Langenstück legt Mandat in der Stadtvertretung Eutin nieder!

 

Am Dienstag, den 01. September 2020, setzte unser langjähriges Fraktionsmitglied Ralf Langenstück die Mitglieder der Fraktion davon in Kenntnis, dass er für die Arbeit in der Fraktion nicht mehr zur Verfügung steht.

Danke für deine Arbeit und die tollen GRÜNEN Beschlüsse, die wir gemeinsam für Eutin erreicht haben.

 

 

 

Eutin hat einen Klimaschutzmanager bekommen!

Unser Antrag vom Feb.2019 - jetzt wird er umgesetzt: Eutins Eltern bekommen für die OGS eine Sozialstaffel!

 

Lange haben wir um die Mehrheit gebangt, lange war die Umsetzung unsicher wegen fehlender Räume, aber nun klappt es doch.

Alle Eltern, die in der Kita eine Sozialstaffel hatten, werden sie auch in der OGS bekommen. Wir wünschen uns, dass viele Eltern von diesem Zusatzangebot Gebrauch machen, denn es ist ein gutes Angebot für die Kinder.

Monika Obieray

 

Die Stadt Eutin wird die öffentliche Straßenbeleuchtung innerhalb der nächsten 3 Jahren auf LED-Technik umstellen.

 

Grüner Antrag am Ziel: Die Stadt Eutin wird mit Hilfe der Stadtwerke die öffentliche Straßenbeleuchtung in 3 Jahren auf LED-Technik umstellen.

Seit ungefähr 10 Jahren bemühen sich die Stadtvertreter von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN in Eutin um die Umrüstung der städtischen Straßenbeleuchtung auf umweltfreundliche und energiesparende Leuchtmittel.

weiter

Christian Martens

 

   Mehr »

#stayathome #OVGRUENEEutin #FraktionGRUENEEutin

Eutiner Grüne in Sorge um Seestraßen-Linden

Die Anfrage einer Anwohnerin brachte es ans Licht: Beim Neubauvorhaben der Wobau in der Seestraße scheinen Vorgaben des Baumschutzes nicht eingehalten worden zu sein.

Bei einer Ortsbegehung fielen gekappte Wurzeln und Bodenverdichtungen ins Auge. Darüber hinaus wurde zusätzlich Boden aufgebracht und ein Müllcontainer direkter Nähe errichtet.

weiterlesen

   Mehr »

Eutin bekommt an der Blauen Lehmkule einen Hundeauslaufplatz!

Im April 2019 stellte die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Eutiner Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt einen Antrag auf Einrichtung einer Freilauffläche für Hunde.

Am Donnerstag, dem 06.02. berichtete Frau Stange vom zuständigen Fachdienst dem Ausschuss über den Stand der Dinge.

Christian Martens

 

Grüne wollen Schulen, Feuerwehr und Reithalle klimaneutral bauen

Für Wilhelm-Wisser-Schule, Schule Am Kleinen See, Feuerwehrgebäude und Reithalle werden gerade die Vorbereitungen für die Ausschreibungen getroffen. Die Grünen wollen verhindern, dass wie bei der ehemals geplanten Sporthalle nur nach der Energieeinsparverordnung (EnEV-Standard) ausgeschrieben wird. Für Gebäude, die viele Jahrzehnte stehen werden, muss der höchstmögliche Klimaschutz-Standard angestrebt werden. Deshalb haben die Grünen einen entsprechenden Antrag eingereicht.

weiterlesen

Monika Obieray 

   Mehr »

Wünsche der Eutiner Fraktionsvorsitzenden der Fraktion BÜNDNIS90 / DIE GRUENEN für das Jahr 2020

 

Die Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers bat die Fraktionsvorsitzenden aller an der Eutiner Stadtvertretung beteiligten Eutiner Fraktionen ihre Wünsche für die Politik in Eutin für das Jahr 2020 mitzuteilen. Die Wünsche der Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Monika Obieray, können gleich hier nachgelesen werden.

Christian Martens  

 

Unsere Stadtvertreter*innen

Die GRÜNEN Eutin haben trotz 7% mehr Stimmenanteil die gleiche Anzahl Stadtvertreter*innen wie 2018, da sich die Gesamtzahl der Stadtvertreter*innen verringert hat. Das Team im Eutiner Stadtparlament besteht aus (alphabetisch):

Per Köster, Christian Martens, Wiltrud Matthes, Monika Obieray, Pascal Schumacher, Kristin Schwartau und Reinhard Sohns.

Hier mehr über die Eutiner Fraktion.

Unsere Fraktion

Zusätzlich zu den direkt und über die Liste gewählten Stadtvertreter*innen (siehe oben) arbeiten in der Fraktion, in Ausschüssen und Gremien die von ihnen bestimmten sogenannten Wählbaren Bürger*innen mit. Hinzu kommen also noch (alphabetisch):

Berith Holst, Volker Rosenau, Johannes Scheele und Tilo Strüber.

Hier mehr über die Eutiner Fraktion.

Hier der Link zu unserem Kreisverband

GRÜNE OSTHOLSTEIN

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>