CDU und SPD sind gegen Hundeauslaufplatz

CDU und SPD sind gegen Hundeauslaufplatz

Weil der Entwurf für den Haushalt der Gemeinde Lensahn ein Defizit von rund 270 Tsd. Euro ausweist, nimmt die CDU unter Führung von Gemeindevertreter Westensee die Gelegenheit wahr, den Hundeauslaufplatz in diesem Jahr zu verhindern. Vorgeblich, um das Defizit zu verringern. Aber was bringen 25 Tsd. Euro bei einem Defizit von 270 Tsd. Euro?

Wenn CDU und SPD wirklich das Defizit abbauen wollen, müssen sie noch weitere  rund 245 Tsd. Euro einsparen. Aber dafür haben sie keine Ideen. Offenbar geht es nur gegen die Hundehalter*innen und die Möglichkeit, Hunde auch einmal frei laufen zu lassen. Von Tierliebe keine Spur!

Dabei ist am 1. Juli letzten Jahres von der Gemeindevertretung mit großer Mehrheit der Kauf des Grundstücks und die „Planung mit dem Ziel der Errichtung eines Hundeauslaufes“ beschlossen worden. Viele Vorarbeiten sind schon gemacht. Die Entscheidung gegen den Hundeauslauf ist für uns GRÜNE absolut unverständlich. 

Der Haushalt wird am 26. Januar im Finanzausschuss und am 10. Februar in der Gemeindevertretung beraten. Beide Sitzungen sind öffentlich und alle interessierten Hundehalter*innen haben Gelegenheit, dabei zu sein.

 

Roland Gangl, Fraktionsvorsitzender

 

 



zurück

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>